Aktivitäten

Möglicherweise möchten Sie nicht nur zum Tenerife Walking Festival kommen, sondern sich ein paar Tage davor oder danach anderen Aktivitäten auf der Insel widmen.

Hier einige Vorschläge und Unternehmen, wo Sie sie buchen können:

 

Wandern: So weit die Füße tragen

Möglicherweise sind Sie ein leidenschaftlicher Wanderer und aus diesem Grund haben Sie sich entschlossen, am Festival teilzunehmen. Wenn Sie andere, unglaublich interessante Wege auf der Insel kennen lernen möchten, die nicht im Programm sind, können Sie dies ohne Probleme tun und eine Extra-Dosis mit nach Hause nehmen.

+ Info

Tauchen zwischen Fischen mit Regenbogenfarben

Teneriffa ist von warmen und kristallklaren Gewässern umgeben, die dazu einladen, in ihre Tiefen einzutauchen, wo Sie Höhlen, natürliche Ecken und Winkel sowie versunkene Schiffe, die auf Sie warten, finden können. Obwohl die gesamte Küste der Insel für Tauchgänge geeignet ist, ist der weithin bekannte Bereich von Las Galletas besonders zu erwähnen. Hier finden Sie Tauchclubs und auf das Tauchen spezialisierte Unternehmen, die Ihnen alles zur Verfügung stellen können, was Sie für einen unvergesslichen Tauchgang benötigen.

+ Info

Mountainbike

Vor allem am Wochenende sieht man zahlreiche Autos mit Fahrrädern auf dem Dachgepäckträger, die sich in Richtung auf die bewaldeten Gebiete der Insel bewegen. Teilen Sie Ihr Hobby mit den Bewohnern der Insel und lernen Sie die Gebiete von La Corona Forestal.

+ Info

Fahrradtourismus ohne Überraschungen

Eine ruhigere Art, sich mit dem Fahrrad zu vergnügen, finden Sie auf den Landstraßen, die zu den Naturlandschaften der Insel führen. Normalerweise ist der Straßenbelag in einem guten Zustand und der Verkehr eher ruhig, weshalb Sie sich gut und ohne Überraschungen amüsieren können.

+ Info

Surfen und Bodyboarding

Auf Teneriffa gibt es zahlreiche Stellen, wo Sie Spass am Surfen haben können. Personen, die keine Erfahrung mit dem Surfen haben, können diese in einer der zahlreichen Schulen rund um die Insel lernen. Fachleute wissen, wo die Strände mit den besten Wellen zu finden sind: im Norden der Strand Playa del Socorro beim Gebirgsmassiv von Anaga, und die Strände von Almáciga und Benijo. Im Süden: die Playa de Fitería.
Das Bodyboarding ähnelt dem Surfen, jedoch wird kein Surfbrett sondern ein so genanntes Bodyboard verwendet, um über die Wellen zu gleiten. Die Inselbewohner sind sehr geschickt in dieser Sportart und haben bereits einige europäische Titel mit nach Hause gebracht. Zu den beliebtesten Stränden gehören die Playa del Confital, La Caleta und Alcalá.

+ Info

Erleben Sie das Windsurfen

Obwohl es zahlreiche Möglichkeiten für das Windsurfen gibt – wie beispielsweise die Playa Grande (Arico) und La Jaquita (Granadilla de Abona) – ist El Médano DER Ort, der alles in sich vereint, was ein Windsurfer erträumen kann. Dieses äußerst lebhafte Dorf hat ein traditionelles Flair und viele Liebhaber des Windsurfens haben hier ihre Zelte aufgeschlagen, denn hier wehen die Winde mit Macht: mit mindestens acht Knoten während des größten Teils des Jahres. Hier finden Sie eine entspannte Atmosphäre, Lokale, wo Sie Ihr Material aufbewahren können und Buden mit Essen und Getränken direkt am Strand.

+ Info

Machen Sie Pirouetten auf dem Kiteboard

In den letzten Jahren ist das Kitesurfen auf der Insel groß in Mode gekommen. Ein Brett und ein Drachen sind ausreichend, um schwindelerregende Pirouetten zu drehen. Die Strände von Los Balos, El Médano und La Tejita (alle im Gemeindegebiet von Granadilla de Abona) sind das Mekka dieser Sportart. Wer mit diesem Sport beginnen möchte, findet hier Schulen, in denen er in zwei Tagen alle Tricks kennen lernen kann, die man braucht, um über das Meer zu fliegen.

+ Info

Freediving

Innerhalb Europas ist die Insel einer der besten Orte für das Freediving. Im Winter gehen die Temperaturen nicht unter 18 °C und im Sommer steigen Sie auf 25 °C. Sehr beliebte Bereiche für diesen Sport sind La Tabaiaba und Radazul. Der Anlaufpunkt für den Einstieg in diesen Wassersport im Süden der Insel ist auf jeden Fall Adeje.

+ Info

Leichtes Segeln

Die Bedingungen für das Segeln sind optimal denn es gibt konstante Windkanäle zwischen den Inseln mit Stärken von 4-5 Beaufort. Für Anfänger oder Fortgeschrittene bietet sich das ausgezeichnete Cidemat an, das Inselzentrum für Meeressportarten, mit Sitzen in Santa Cruz und Candelaria. Sie können natürlich auch selbst ein Boot mieten und in See stechen, um sich zu vergnügen.

+ Info

Hochseeangeln

In den Sporthäfen des Südens der Insel werden Ausflüge organisiert und Boote vermietet – mit und ohne Besatzung – um das Hochseeangeln zu praktizieren. Die Meeresfauna ist vielseitig und reich an großen Spezies wie Thunfischen, Schwertfischen und großen Barschen. Der blaue Marlin, der hier auch Picudo genannt wird, ist der Traum eines jeden Hochseeanglers (mit einem Gewicht bis zu 650 kg).

+ Info

Spazieren Sie durch das Innere der Erde

Man findet die Höhle Cueva del Viento bei Icod de los Vinos und sie ist mit 17 km Länge der längste vulkanische Tunnel Europas. Geschaffen wurde sie durch einen Lavastrom, dessen äußere Schichten schneller erkalteten als die inneren. Dies geschah vor 27.000 Jahren während einer Eruption des Vulkans Pico Viejo am Fuß des Teide. Ein Führer wird Ihnen bei einem unterirdischen Spaziergang zeigen, was dieses Höhlenlabyrinth auf drei verschiedenen Ebenen und mit zahlreichen Durchgängen verbirgt.

+ Info

Fallschirmsegeln

Wenn Sie auf Teneriffa mit dem Fallschirm segeln, werden Sie vom Eindruck einfach überwältigt. Wenn Sie Anfänger sind, sollten Sie mit einem Zweisitzer in Begleitung eines Führers beginnen. Sie werden glauben, dass man wahnsinnig sein muss, um ins Leere zu springen, und bevor sie es tun, werden Sie es tausendmal bereuen. Aber einige Sekunden nach dem Absprung und dem lautesten Schrei, den Sie jemals ausgestoßen haben, werden Sie merken, wie sich Ihr Geist befreit. Dann werden Sie wie ein Kind die Landschaften der Insel und ihr sanftes Klima genießen.
Wenn Sie bereits Experte sind, ist nur der Himmel Ihr Limit. Auf der Insel gibt es zahlreiche Stellen, wo Sie Ihre Reise durch die Höhen mit erhöhten Adrenalinspiegel beginnen können.

+ Info

Klettern

Für Kletterer gibt es auf der Insel Klettererrouten für jeden Geschmack und alle Schwierigkeitsgrade. Bereits ausgerüstete Routen finden Sie in Arico, Guía de Isora und selbst im Teide Nationalpark.

+ Info

Spielen Sie Golf während des ganzen Jahres

Golf ist ein entspannender und stimulierender Sport. Die sanften Temperaturen auf der Insel während des ganzen Jahres erlauben das Ausüben dieses Sports an jedem Tag, auch im Sommer, wo zahlreiche günstige Green Fees angeboten werden. In jeder Saison werden bedeutende Herren- und Damenmeisterschaften mit den schillerndsten Figuren des Golfsports veranstaltet. Insgesamt stehen Ihnen acht Golfplätze zur Verfügung. Hinzu kommt einer auf der Insel Gomera, die in einer halben Stunde mit dem Schiff erreicht werden kann. Mit einem Wort: Sie haben die Wahl.

+ Info

Hochleistungssportzentrum und Sportanlagen

Es empfiehlt sich auf jeden Fall, auf der Insel Sport auszuüben. Neben dem guten Klima verfügen Sportler über ausgezeichnete Einrichtungen, wie beispielsweise das Hochleistungszentrum T3, das zu den besten Europas gehört. Viele professionelle Sportler und Mannschaften, die an europäischen Meisterschaften teilnehmen, kommen hierher, um sich vorzubereiten, seien es Tennisspieler, Schwimmer, Athleten oder Fußballspieler.

+ Info

Wellenreiten wie die Polynesier

Paddle Surf oder Stehpaddeln – diese Form, sich auf den Wellen fortzubewegen, geht ursprünglich auf die polynesischen Fischer zurück. Jetzt wird diese Aktivität auch auf Teneriffa angeboten. Es gibt Einrichtungen, die dem absoluten Neuling – also der Mehrheit unter uns – diese Technik beibringen. Der Spaß ist garantiert!

+ Info

Eine Version des Kajak aus der Arktis

Kajak ist ein Eskimo-Wort und bedeutet “Männerboot”. Kajakfahren kann man aber auch weit entfernt von den arktischen Breiten, zum Beispiel an den Küsten Teneriffas. Freizeit-Aktiv-Zentren auf dieser Insel bieten Fahrten in Umgebungen wie Los Gigantes, entlang der großen Klippen, wo Bewegung und Augenschmaus perfekt kombiniert werden.

+ Info

tenerife ic era era era iberia

USO DE COOKIES: Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.

ACEPTAR